Auswertung Optionsstrategie
Auswertung Optionsstrategie

Mit dem 15. Mai ist ein weiterer Monat der Optionsstrategie vergangen. Damit wird es wieder Zeit, die Ergebnisse zu auszuwerten und zu schauen, ob die Richtung stimmt. Insgesamt konnten im Mai Gewinne aus den Verkauf von Optionen in Höhe von 32 US-Dollar erzielt werden. Zusätzlich wurden Kursgewinne von 300 US-Dollar realisiert, sodass insgesamt 332 US-Dollar realisiert wurden.

Dies ist ein Artikel von Erfolgreich -Sparen.com. Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt. Mehr Informationen finden Sie auf www erfolgreich-sparen com.

Optionsstrategie: Depotübersicht Mai 15, 2015
Optionsstrategie: Depotübersicht Mai 15, 2015

Roll-Up der Call-Optionen auf HSBC

Obgleich insgesamt Einnahmen von 711 US-Dollar realisiert wurden, standen diesen Einnahmen auch Ausgaben von 379 US-Dollar entgegen. Diese Entstanden beim Rollen der Call-Optionen für HSBC, nachdem die Aktien im letzten Monat stark gestiegen waren.

Grund für das Rollen war: Von den Kursgewinnen zu profitieren und eine Ausübung zu vermeiden, um die Dividende zu sichern.

Nachdem ich zunächst für Mai einen Call beim Kurs von 45 US-Dollar für eine Prämie von 0,79 US-Dollar verkauft hatte, stieg der Kurs binnen weniger Tage bis auf 50 US-Dollar an. Deswegen entschied ich mich, den 45er Call zum Preis von 4,53 USD wieder zurückzukaufen und dafür einen neuen Call beim Preis von 49 Dollar zu veräußern. Die Prämie betrug hier 1,39 US-Dollar. Im Ergebnis habe ich mir für 2,35 US-Dollar die Chance auf einen zusätzlichen Kursgewinn von 4 US-Dollar erkauft oder anders: Die Chance auf einen Zusatzgewinn von 1,65 US-Dollar.


Kauf HSBC @45,00 USD
Verkauf Call Mai 15 45,00 @0,79 USD
Kauf Call Mai 15 45,00 @4,53 USD
Verkauf Call Mai 15 49,00 @1,39 USD
Eff. Kurs 45-0,79+4,53-1,39 = 47,35 USD

Da HSBC bis zum Verfallstermin aber wieder unter 49 US-Dollar notiert hat, habe ich mich entschieden, die 49er Option für 0,12 USD zu schließen und schon einen weiteren 48er Call für Juni für 1,09 USD zu verkaufen. Da nächste Woche außerdem der EX-Dividenden-Termin für HSBC ist, an dem mir weitere 0,50 USD zustehen werden, wird dann die effektive Einnahme bei 1,59 USD liegen. Gezahlt wird die Dividende allerdings erst im Juli.

Von den Kosten von 2,35 USD würden dann mit dem Verfall im Juni noch 0,76 USD verbleiben, die bei Ausübung durch den erwarteten Kursgewinn von dann 3 USD (48-45) mehr als aufgewogen würden.


Kauf Call Mai 15 49,00 @0,12 USD
Verkauf Call Jun 15 48,00 @1,09 USD
Dividende 0,50 USD
Eff. Kurs 47,35+0,12-1,09-0,50 = 45,88 USD

Der maximale Gewinn wird erreicht, wenn HSBC am 20. Juni bei mindestens 48 USD notiert. Dann beträgt das Ergebnis insgesamt 2,12 USD oder 4,7 Prozent. Notiert HSBC unter 48 USD werde ich versuchen einen weiteren Call für den Monat Juli zu verkaufen. Bis dahin beträgt die Verlustgrenze 45,88 USD.

Das Beispiel zeigt, dass man auch mit der Covered-Call-Optionsstrategie von steigenden Aktienkursen profitieren kann. Ohne das Rollen wäre der maximale Gewinn auf 0,79 USD beschränkt gewesen. Durch das Rollen wurde im Mai die Chance auf 1,65 USD verdoppelt (49-47,35). Mit dem Verkauf der Juni-Option steigt der potentielle Gewinn auf 2,12 USD. Natürlich wäre der Gewinn höher gewesen, wenn man die Aktie einfach nur gehalten hätte. Das klappt aber nur, wenn man genau die Zeitpunkte erwischt, in denen sich der Kurs tatsächlich wesentlich verändert. Der Unterschied der Optionsstrategie ist, dass sich der Gewinn etwas gleichmäßiger verteilt und auch dann realisiert werden kann, wenn der Aktienkurs stagniert.

Verkauf von BP und Verkauf neuer Puts

Die BP-Aktien wurden Anfang Mai wie erwartet mit dem Ex-Dividenden-Termin zum Kurs von 41 USD ausgebucht. Schon kurz vorher habe ich allerdings neue Put-Optionen am Geld zum aktuellen Aktienkurs von 43 USD verkauft. Diese berücksichtigen auch immer den erwarteten Dividendenabschlag, sodass ich mir diese über die höhere Prämie trotzdem sichern konnte.

Auf diese Weise war es möglich, die Prämie der Call-Option von 0,58 USD einzunehmen und zusätzlich die Prämie der Put-Option von 1,19 USD. Da BP gegen Mitte der Woche um 43 USD notierte, entschied ich mich, die Mai-Puts für 0,43 USD zu schließen und dafür neue Puts für Juni zu verkaufen. Der Grund ist, dass das Depot derzeit mit HSBC und AT & T schon gut ausgelastet ist. Da neben BP auch RRD kurz vor der Einbuchung steht, habe ich mich nach der Rally von BP und der Konsolidierung von RRD einfach für letzteren entschieden.

Einbuchung von RRD

Für die Put-Optionen von RR Donnelley habe ich nun die Aktien zum Preis von 19 USD bekommen. Mit den Einnahmen von 0,77 USD beträgt damit der aktuelle Einstandskurs 18,23 USD, während der Kurs am Markt bei rund 18,50 USD notiert. Zwischenzeitlich ist RRD bis unter 18 USD gefallen, konnte sich aber anschließend wieder deutlich erholen. Der Plan ist nun, etwas auf die weitere Erholung zu warten und dann Call-Optionen für 19 USD zu verkaufen.

Fazit und Ausblick

Letztendlich bin ich mit den Einnahmen im Mai ganz zufrieden. Nachdem im April noch ein Buchgewinn von 1.215 USD zu Buche stand, ist dieser mittlerweile auf einen Buchgewinn von 1.706 USD angewachsen. Ob dieser Wert so realisiert werden kann wird allerdings die Zukunft zeigen.

Optionsstrategie: Positionsübersicht Mai 15, 2015
Optionsstrategie: Positionsübersicht Mai 15, 2015

Für den Juni sind bereits verschiedene Eisen im Feuer. So habe ich bereits Puts auf die Deutsche Post zum Strike von 29 EUR, Covered Calls auf AT & T bei 34 USD und den Covered Call auf HSBC bei 48 USD verkauft. Auch bei BP wartet ein Put bei 43 USD auf den Verfall. In Summe macht das schon jetzt eine erwartete Prämie von 396 USD.

Hinzu kommt der Verfall meines langlaufenden Puts auf RWE, den ich schon letztes Jahr im Juni beim Strike von 28 EUR verkauft hatte. Beim aktuellen Kurs wird dieser höchstwahrscheinlich ausgeübt und die Aktien landen im Depot, wenn ich nichts dagegen unternehmen. Darum kümmere ich mich aber in einem eigenen Artikel.

Für eine vollständige Übersicht zur Optionsstrategie habe ich eine eigene Seite eingerichtet. Dort findest du alle Links zu den Verfallsmonaten und eine kurze Erklärung zur grundlegenden Strategie.

Ebenso habe ich meine Watchlist zu den US-Aktien für die Optionsstrategie mit aktuellen Prämienhöhen für Put- und Call-Optionen veröffentlicht.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here