Beim Einstieg in die Welt der Finanzen ist es immer hilfreich, möglichst viele Informationen und Erfahrungen von denjenigen zu sammeln, die sich schon länger mit dem Thema auseinander setzen. Auf diese weise kannst du günstig und ohne Risiko von den Fehlern anderer lernen und dir schneller einen Zugang zum Themengebiet erarbeiten.

Eine wichtige Informationsquelle sind hierzulande Finanzblogs. Während die klassischen Medien wie Zeitungen oder Fernsehen praktisch keine hilfreichen Beiträge veröffentlichen, die aufzeigen, wie man an der Börse Vermögen bilden kann, wächst die Blogger-Szene in diesem Bereich rasant.

Die Autoren, die meist über ihre ganz persönlichen Erfahrungen berichten, ermöglichen es Neueinsteigern und Anfängern auf dem Minenfeld der Finanzen einen einfachen Start zu finden.

Alexander von Aktien-kaufen-fuer-Anfaenger.de hat sich die Mühe gemacht, die bekanntesten deutschen Blogs in einem Ebook zusammenzutragen.

Dort stellt er 58 Finanzseiten und Blogs vor, mit denen du dich leichter und schneller in der Finanzwelt zurecht findest. Lassen wir Alexander sein Ebook einfach kurz selbst vorstellen:

Warum gerade das Thema „Top-Finanzseiten“?

Alexander: „Ganz einfach: Weil aktuelle und grundlegende Finanzinformationen ein entscheidender Schlüssel für den eigenen Geldanlage-Erfolg sind.

Ich wollte aber kein 08/15-eBook erstellen, wo einfach nur die bekanntesten Finanzwebseiten langweilig aufgelistet sind. Ich wollte stattdessen ein eBook erschaffen, das einen richtig guten Mehrwert für alle Finanzinteressierte darstellt (egal ob man Anfänger oder Fortgeschrittener im Finanzbereich ist).

Das bedeutet im Detail, dass ich im eBook nicht nur große Finanzseiten bzw. Finanzportale präsentiere, sondern auch spannende Geheimtipps: Damit meine ich in erster Linie interessante und leidenschaftlich geschriebene Finanzblogs (allen voran Börsenblogs, aber auch ein paar Wirtschaftsblogs etc.), die noch nicht so viele Privatanleger kennen und es meiner Meinung nach verdient haben, auf diesem Weg hoffentlich mehr Aufmerksamkeit bzw. mehr Leser zu erhalten.

Ich verlinke diese Blogs im eBook aber nicht einfach nur, sondern stelle sie ausführlicher vor. Genaugenommen habe ich die Finanzblog-Betreiber im Vorfeld kontaktiert und ihnen ein paar Fragen gestellt (Wie kam es dazu? Worum geht es? Willst Du mit der Seite etwas Bestimmtes bewirken oder einfach nur nach Lust und Laune informieren?). Die Antworten findet man im eBook und liefern viele interessante Hintergrundinfos zu den Blogs.“

Ich persönlich finde die Übersicht sehr hilfreich und würde daher jedem einen Blick in das Ebook empfehlen. Hier kannst du das Ebook nach einer kostenloser Registrierung herunterladen.

2 KOMMENTARE

  1. Einen tollen Blog hast du hier. Ich beschäftige mich erst seit etwas über einem Jahr mit dem Thema finanzielle Unabhängigkeit und investiere unteranderem auch in Aktien. Seit kurzem führe ich auch einen Blog (http://ro-money.blogspot.de) über meine Fortschritte. Vielleicht hat ja jemand Lust mal vorbei zu schauen.
    Gruß

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here