Gestern und heute sind die Quartalsdividenden von Altria und GlaxoSmithKline in meinem Aktiendepot eingegangen. Bei Altria fiel die Netto-Dividende nach Quellensteuer mit rund 0,29 Euro wie erwartet aus. Ab nächstem Quartal erhoffe ich mir hier einen Anstieg um 7 Prozent auf dann 0,31 EUR. In dieser Größenordnung hat der Tabak-Riese für gewöhnlich auch in der Vergangenheit die Dividende erhöht. Bei GlaxoSmithKline wurden 18 GBP oder 0,21 EUR je Aktie ausgeschüttet. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von 5,8 Prozent. Damit sind nun die Quartalsdividenden mit Shell erst einmal geflossen und es gilt wieder die Füße stillzuhalten.

Dies ist ein Artikel von Erfolgreich -Sparen.com. Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt. Mehr Informationen finden Sie auf www erfolgreich-sparen com.

Der nächste Dividenden-Termin

Der nächste Ex-Dividenden-Termin für Altria ist der 12. September mit Zahlung am 10. Oktober. Bekannt gegeben wird die Dividende am 23. August 2013. Mit meiner erwarteten Erhöhung und dem aktuellen Kursstand ergäbe sich dann eine Brutto-Rendite von 5,1 Prozent (bzw. 4,37 % netto).

Für GlaxoSmithKline ist der Ex-Dividend-Termin schon etwas eher am 7. August. mit Zahlung der Dividende am 3. Oktober. Bekannt gegeben wird die Höhe wohl zum 24. Juli, wenn auch das Ergebnis für das erste Halbjahr präsentiert wird.

Starke Marktentwicklung: Warten auf Kaufkurse

Schwierig gestaltet sich für mich derzeit die Frage, in welche weiteren Werte ich investiere. Während GSK in den vergangenen Monaten einen ansprechenden Anstieg hinter sich hat, verweilt Altria derzeit noch auf der Stelle. Hier ist der Aktienkurs derzeit noch auf dem Niveau des Vorjahres, dürfte mit Bekanntgabe der Dividendenerhöhung aber noch etwas ansteigen.

Insgesamt bin ich derzeit eher zurückhaltend mit dem Kauf von Aktien. Ich erhoffe mir eine größere Korrektur im zweistelligen Prozent-Bereich, den man zum Aufbau weiterer Positionen nutzen könnte.

Positiv überrascht bin ich bei der DAB Bank mit der Geschwindigkeit der Gutschrift, die in der Regel am Tag der Auszahlung erfolgt. Hier scheinen Investoren bei anderen Banken teils deutlich länger zu warten. Da die Zahlung direkt auf das angebundene Girokonto erfolgt, ist die Ausschüttung dann direkt nutzbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here